Kindergarten-Kids - Mit Bewegung schlau und fit

Kooperation zwischen dem TuS 05 Daun und der Kindertagesstätte Thomas-Morus

„Kindergarten-Kids – mit Bewegung schlau und fit“, so lautet das Motto einer von der
Sportjugend Rheinland-Pfalz ins Leben gerufenen landesweiten Initiative zur
bewegungsorientierten Gesundheitsförderung im Vorschulalter. Durch Kooperationen zwischen
Sportvereinen und Kindergärten soll einem großen Defizit unserer Gesellschaft, der
Bewegungsarmut vieler Kinder und Jugendlicher, schon im Elementarbereich gegengesteuert
werden. Mittlerweile sind über 500 Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindergärten
geschlossen worden. Neu hinzu kommt jetzt die Kooperation zwischen dem TuS 05 Daun und der Kindertagesstätte Thomas-Morus in Daun.

Das seit Jahresbeginn angebotene Bewegungstraining wird geleitet von Brigitte May,
Übungsleiterin für Sport im Elementarbereich, und erfreut sich seitens der Kindergartenkinder
größter Beliebtheit. Über 40 Mädchen und Jungen, aufgeteilt in drei verschiedene Altersgruppen,
machen von der Möglichkeit Gebrauch, sich selbst, ihren Körper und ihre Umwelt über
Bewegung kennen zu lernen. Vielseitige Körper-, Bewegungs- und Sinneserfahrungen werden
gesammelt und gleichzeitig Koordination und Kondition gefördert. Das Angebot dient so zum
einen der Gesundheitsförderung schon im frühen Kindesalter, trägt aber auch der Erkenntnis
Rechnung, dass motorisch fitte Kids nicht nur gesünder, sondern auch wesentlich konzentrierter
und leistungsbereiter sind. Neben der Körperkoordination und dem Körpergefühl wird nicht
zuletzt auch das Sozialverhalten geschult.

Toben, Laufen, Springen, Hüpfen, Klettern und andere Aktivitäten vertreiben gerade in der
jetzigen Jahreszeit den Winterschlaf. Jede Turnstunde steht dabei unter einem bestimmten Motto, bekommt somit eine spannungsreiche Verpackung und macht alle Aktiven neugierig. Um wie viel interessanter ist es doch, z.B. als mit Kopftuch und Augenklappe verkleideter Pirat ein Schiff zu entern, als einfach nur eine Sprossenwand zu erklettern. Fetzige Musikunterhaltung steigert die Begeisterung. Und wenn das Schiff nicht beim erstenmal erfolgreich geentert wird? Auch der Umgang mit Niederlagen und Misserfolgen wird geschult. Und am Ende sorgt die Übungsleiterin dafür, dass alle Piraten ihren Sieg – in mehrfacher Hinsicht – errungen haben.